Praxisinfos

Vorsichts-Maßnahmen zur Vermeidung von Corona-Infektionen

Liebe Patienten,

die aktuelle Situation durch die Corona-Krise ist außergewöhnlich. Ich hoffe, dass Sie gesund sind und das bitte auch bleiben.
Zur verantwortungsbewußten Reduzierung der Ausbreitungsgeschwindigkeit von Covid-19 und zum Schutz von gefährdeten Menschen ist es wichtig, dass wir alle Empfehlungen des RKI und der Gesundheitsbehörden gewissenhaft beachten, aber auch nicht in Panik geraten. Auch der Selbstschutz bei eigenen Risikofaktoren ist wichtig.

Nach der Zeit des Lockdowns mit der Video-Therapie aus meinem Homeoffice finden die psychotherapeutischen Einzelbehandlungen ab dem 27.04.2020 wieder als Präsenz-Treffen in meiner Praxis statt,

Ich bitte sie beim Kommen und Gehen die üblichen Abstandsregeln zu beachten und im Treppenhaus und im Praxisflur eine Maske zu tragen und als erstes die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Falls Sie jedoch unklare Symptome haben, die durch eine Corona-Infektion verursacht sein könnten, bitte ich Sie den Praxis-Besuch abzusagen.

Ob ab dem 27.04.2020 auch die Balintgruppen wiedern als Präsenz-Treffen stattfinden können, hängt davon ab, ob ich einen größeren Gruppenraum bis dahin anmieten kann. Sobald diesbezüglich Klarheit besteht, melde ich mich bei allen Gruppen-Teilnehmern. Zudem können diese zwischenzeitlich gerne auch einen Einzel-Telefon-Termin vereinbaren.

Mit herzlichen Grüßen und guten Wünschen - tuto andra bene!

A. Uhlich 

 


Praxis-Jahresurlaub für 2019/20/21:

Im Jahr 2019/20/21 ist die Psychotherapie-Praxis voraussichtlich während der folgenden Zeiten geschlossen:

Fortbild./Herbstferien:      27.09.2019 - 11.10.2019

Weihnachten / Neujahr:    23.12.2019 - 03.01.2020

Fortbildung                         19.02.2020 - 21.02.2020

Frühjahrsferien:                  09.03.2020 - 13.03.2020, anschließend

Schließung wg. Corona bis einschl. 72.04.2020 (bis dahin nur Homeoffice)

Sommerferien:                   11.07.2020 - 01.08.2020

Herbstferien:                      12.10.2020 - 16.10.2020

Weihnachten / NJ:              23.12.2020 - 04.01.2021

 

Einzelne Tage, die 2020 (zusätzlich) ausfallen werden:

Freitag, der 18.12.2020

 

Aktuelle Balintgruppen-Termine für 2018:

Für Balintgruppe 1 (von 18.00 h bis 19.30 h mittwochs in meinen Praxisräumen):

- 08.01.2020 - 22.01.2020 - 05.02.2020 - 26.02.2020 - 18.03.2020 - 15.04.2020 (?) - 29.04.2020 - 13.05.2020 - 27.05.2020 - 10.06.2020 - 24.06.2020 - 19.08.2020 - 02.09.2020 - 16.09.2020 - 30.09.2020 - 28.10.2020 - 11.11.2020 - 25.11.2020 - 09.12.2020 - 13.01.2021

Für Balintgruppe 2
Ca. ein Mal im Monat stattfindende Balintgruppe für langfristig teilnehmende Kollegen (von 19.00 h bis 20.30 h mittwochs in meinen Praxisräumen):

- 15.01.2020 - 12.02.2020 - 08.04.2020 - 22.04.2020 (?)- 06.05.2020 - 17.06.2020 - 12.08.2020 - 09.09.2020 - 21.10.2020 - 18.11.2020 - 02.12.2020 - 16.12.2020 WF - 06.01.2021

Für Balintgruppe 3
Das monatliches Blockangebot für Pädiater
über insgesamt 30 Stunden im Rahmen des Psychosoamtik-Kurses des KKH Wilhelmstift in HH-Rahlstedt (unter der Leitung von Hr. Dr. med. J. Walter) findet an 6 Samstag-Nachmittagen (à 2 Doppelstunden-Einheiten von 90 Min.) jeweils zw. 14.00 h und 17.15 h  im Jahr 2020 leider nicht statt.

Der Kurs findet ansonsten üblicherweise im Seminarraum der KJP-Abteilung des Kinderkrankenhauses Wilhelmstift in in der Liliencronstraße 130 in 22149 HH-Rahlstedt statt. Die Kosten für den Kompakt-Kurs belaufen sich auf 510.- €.  Eine vesäumte Doppelstunde à 90 Min. kann kostenfrei in Balintgruppe 1 oder dem Nachzügler-angebot nachgeholt werden. (Weitere Ersatzstunden in BG1 werden kostenpflichtig)


„Er / es ist wieder da" - Populisten, Autokraten und das Phänomen der Mobokrathie

Semester-Abschluss-Vortrag SS 2017 am 12.07.17 in der APH

Wie können uns massenpsychologische Konzepte beim Verständnis der soziologisch-psychologischen Ursachen der Sehnsucht nach einem starken Mann helfen?

Abstract:

Populismus, „Mobokratie" und die Sehnsucht nach starken politischen Führern tauchen aktuell nicht nur bei den „sogenannten abgehängten und bildungsfernen Bevölkerungsteilen" auf. In einer zunehmend bedrohlichen und komplexen Welt bieten Populisten als selbsternannte Retter einfache Lösungen an, indem sie den Verzagten Stärke und Größe versprechen. Das Sicherheitsbedürfnis feiert fröhliche Urstände und erlaubt Ausgrenzung des Fremden durch die Externalisierung der eigenen Aggressionen.

Auf der Suche nach brauchbaren psychodynamischen Mechanismen, die dieses erneut auftauchende Massenphänomen, das wir hier in Deutschland längst überwunden glaubten, erklären können, möchte ich in meinem Vortrag Freuds Thesen aus „Massenpsychologie und Ich-Analyse" und deren Weiterentwicklungen zusammen mit den Aussagen des Films „Er ist wieder da" von David Wnendt (nach dem gleichnamigen Buch von Timur Vermes) diskutieren.

Impressum | Datenschutz